Beim Arbeitsunfall wird es oft kleinlich

Beim Arbeitsunfall wird es oft kleinlich

Beim Arbeitsunfall wird es oft kleinlich

Ein Arbeitsunfall ist immer eine unangenehme Angelegenheit. Nicht nur, dass ein Missgeschick zu körperlichen Schäden führt. Oft ist der anschließende Streit mit der Versicherung der unwürdigste Akt. Als Versicherer fungiert in solchen Fällen die Berufsgenossenschaft, in der jeder Unternehmer mit Beschäftigten eine Pflichtmitgliedschaft besitzt. Die Beiträge orientieren sich an den Ausgaben der Berufsgenossenschaft im letzten Geschäftsjahr, an Arbeitsentgelten und Gefahrenklassen.

Jeder Arbeitsunfall, der als solcher anerkannt wird, hat also automatisch auch Auswirkungen auf die Höhe der zukünftigen Beiträge. Deshalb lässt sich das regelmäßige Feilschen um die Anerkennung als Arbeitsunfall bis zu einem gewissen Grad auch nachvollziehen. Auf der anderen Seite besteht natürlich das Recht der Versicherten auf Schadensausgleich.

…  Weiterlesen können Sie diesen und weitere Texte zur Thematik hier